• Physiotherapie/Krankengymnastik

    Physiotherapie ist eine konservative Form der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln und beinhaltet die ganzheitliche Therapie des Körpers, orientiert an den anatomischen und physiologischen Gegebenheiten. Als Heilmittel kommen dabei gezielte Reize und beispielweise Anwendungen von Wärme, Druck oder Kälte vor.

  • Manuelle Therapie

    Die manuelle Therapie beschäftigt sich mit der Diagnostik und Behandlung von Funktionsstörungen der Gelenke, Muskeln und Nerven und ihrer pathologischen Folgeerscheinungen, welche auf Störungen der Arthrokinematik (Bewegungsabläufe innerhalb eines Gelenks) zurückzuführen sind. Mittels der manuellen Therapie können Schmerzen sowie funktionelle, reflektorische und reversible strukturelle Bewegungseinschränkungen der Gelenke behandelt werden.

  • Massage

    Massage ist eine Behandlung des Körpers von außen durch Druck- und Zugreize. Durch die Massage werden Spannungen gelockert und die Durchblutung gefördert.

  • Neurologische Behandlungen nach Bobath/PNF

    PNF = Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (krankengymnastische Methode). Übung von Bewegungsabläufen unter besonderer Ausnutzung der körpereigenen Rückmeldung über Haltung, Stellung und Bewegung.

  • Manuelle Lymphdrainage/Kompressionsbandage

    Unter manueller Lymphdrainage versteht man die Aktivierung des Lymphflusses bzw. die Entstauung (Drainage) des Gewebes durch bestimmte Techniken und Bandagierungen.

  • Schlingentischtherapie

    Ein Schlingentisch ist eine metallische, stabile Vorrichtung, welche zur physiotherapeutischen Mobilisation und Stabilisation sowie zur Schmerztherapie eingesetzt werden kann. Der Patient wird auf eine fixierte Liege oder Massagebank unter dem Schlingentisch in verschiedene Ausgangsstellungen gelagert.

  • Wärmetherapie

    Bei der Wärmetherapie handelt es sich um eine Form der Thermotherapie, bei der Wärme verschiedenen Ursprungs zur Behandlung von Schmerzen und nicht-entzündlichen Erkrankungen eingesetzt wird.

    • Fango: Moorpackungen, die angenehm wärmen und den Stoffwechsel fördern;
    • Heißluft: Rotlicht erwärmt das Gewebe.
  • Elektrotherapie/Ultraschall

    Die Elektrotherapie oder Reizstrom ist eine Schmerzbehandlung, die niederfrequenten Strom einsetzt. Sie findet Anwendung bei akuten und chronischen Schmerzen und degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates.

  • Skoliosetherapie nach Schroth

    Eine Skoliose ist eine Fehlstellung, die durch eine seitliche Verkrümmung der Wirbelsäule mit Verdrehung der einzelnen Wirbelkörper gekennzeichnet ist. Skoliose zählt zu den Wachstumsdeformitäten. Sie entsteht und verschlechtert sich während der Jugend in Zeiten verstärkten Körperwachstums, wie zum Beispiel in den pubertären Wachstumsschüben.
    Skoliosetherapie nach Katherina Schroth:

    • aktive Haltungskorrektur von Wirbelsäule und Brustkorb;
    • Veränderungen des Haltungsgefühls durch selbständige Wiederholungen der Haltungskorrekturen;
    • Unterstützung der Haltungskorrektur durch die Korrektur-Atmung.
  • Hausbesuche

    Auf ärztliche Verordnung machen wir Hausbesuche in Friedberg und Umgebung

Aktivio möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.